Herren II gewinnen bei Aufstiegsanwärter Wildsachsen

Beim Aufstiegskandidaten SG Wildsachsen II kam die zweite Herrenmannschaft zu einem hart erkämpften 9:6-Erfolg. Dabei war man mit drei Ersatzsspielern angetreten, diese machten ihre Sache jedoch ausgezeichnet und verbuchten in den Einzeln fünf von sechs möglichen Punkten.

Nach den Doppeln führte das Team mit 2:1, Spengler/Jung und Elzenheimer/Haas konnten zwei klare Dreisatzerfolge verbuchen.

 

Michael Spengler war gegen Christian Sottung chancenlos doch Aljoscha Jung konnte einen 0:2-Rückstand gegen Rüdiger Stoll noch umbiegen, sodass Hornau wieder mit einem Spiel führte. Zwei Niederlagen von Alexander Werner und Cornelius Haas und zwei souveräne Erfolge von Alexander Hornung und Armin Elzenheimer sorgten dafür, dass die Mannschaft nach dem ersten Einzeldurchgang mit 5:4 führte. Michael Spengler verlor auch sein zweites Einzel 3:0 doch dank eines Dreisatzsieges von Aljoscha Jung hatte die knappe Hornauer Führung bestand. Die Entscheidung fiel, nachdem Alexander Werner das 6:6 zulassen musste, in der Endphase des zweiten Einzeldurchgangs, wo die drei Hornauer Ersatzspieler drei Einzel am Stück gewannen und damit den knappen, aber verdienten 9:6-Erfolg sicher stellten.

 

Das Team hat mit 4:0 Punkten bislang eine weiße Weste und mit Hochheim und Wildsachsen bereits zwei ambitionierte Teams hinter sich gelassen, in dieser ausgeglichenen Liga ist jedoch in jedem Spiel volle Konzentration erforderlich.

 

Es spielten: Spengler/Jung (1:0), Werner/Hornung (0:1), Elzenheimer/Haas (1:0), Spengler (0:2), Jung (2:0), Werner (0:2), Hornung (2:0), Elzenheimer (2:0), Haas (1:0)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0