Zweite Mannschaft mit Kantersieg beim Tabellenführer

Der zweiten Herrenmannschaft der TuS Hornau ist ein wahrer Paukenschlag gelungen, beim punktverlustfreien Tabellenführer aus Neuenhain siegte das Sextett mit 9:3. Die erste Mannschaft musste dagegen eine herbe Schlappe im Spitzenspiel hinnehmen. Die Jugendmannschaft und die A-Schüler empfingen jeweils ein Team aus Wiesbaden und schickten diese dank souveräner Leistungen ohne Punkte zurück in die hessische Landeshauptstadt.

Für die erste Mannschaft galt es nach der bitteren 7:9-Niederlage in Eddersheim nun im Spitzenspiel gegen den VfN Hattersheim die letzten Aufstiegschancen zu wahren. Den großen Ambitionen folgte aber die große Enttäuschung, die Mannschaft kam mit 1:9 unter die Räder und konnte dabei kein Einzel für sich entscheiden. An der Überlegenheit der Gäste änderte auch die Tatsache nichts, dass die Hattersheimer fünf von sechs Fünfsatzspielen für sich entschieden. Das Team hat somit bereits fünf Punkte Rückstand auf den ersten Tabellenrang und muss die Aufstiegsambitionen nun wohl endgültig begraben.

Es spielten: Lüßen/Kleipa (1:0), Haas/Lüßen (0:1), Hartleb/Burosch (0:1), Lüßen (0:2), Kleipa (0:1), Haas (0:1), Sexton (0:1), Hartleb (0:1), Burosch (0:1)

 

Völlig gegensätzlich verlief der Freitagabend für die zweite Herrenmannschaft, die beim punktverlustfreien Tabellenführer Neuenhain mit bestenfalls Außenseiterchancen an die Platte ging. Das Team präsentierte sich jedoch angeführt vom stark aufspielenden Hornauer Nachwuchsmann Michael Hatke (drei Siege) in famoser Verfassung und schlug den Favoriten mit sage und schreibe 9:3. Die Mannschaft rangiert somit nun punktgleich mit Neuenhain auf dem ersten Platz, der Vorsprung auf die Nichtaufstiegsplätze beträgt nun bereits drei Punkte. Vor dem letzten Hinrundespieltag, an dem das Team erneut als Außenseiter in Hochheim antreten muss, steht somit bereits fest, dass man auf einem Aufstiegsrang überwintern wird.

Es spielten: Hatke/Jung (1:0), Spengler/Werner (0:1), Nitsch/Dethier (1:0), Hatke (2:0), Spengler (0:2), Jung (2:0), Nitsch (1:0), Werner (1:0), Dethier (1:0)

 

Eine einkalkulierte Niederlage gegen den Tabellenvierten TSG Sulzbach musste die dritte Herrenmannschaft hinnehmen und war bei der 3:9-Niederlage klar unterlegen. Bitter für das Team ist die Tatsache, dass Abstiegskonkurrent Okriftel überraschend Eppstein bezwang und der Hornauer Dritten somit ein Überwintern auf einem Abstiegsplatz droht.

Es spielten: Elzenheimer-Albers/Hornung (0:1), Bayer/Wohlleber (0:1), Elzenheimer/Weil (0:1), Elzenheimer-Albers (1:1), Hornung (1:1), Bayer (1:1), Elzenheimer (0:1), Weil (0:1), Wohlleber (0:1)

 

Die Hornauer C-Schüler hatten mit der TuS Kriftel eine harte Nuss zu knacken und mussten dabei auf den bislang überzeugenden Lars Lönne verzichten. Zwar gelang allen Hornauer Akteuren ein Sieg gegen Kriftels Nummer drei Aaron Wang, letztlich musste das Team aber bei der 3:6-Niederlage die Überlegenheit des Tabellendritten anerkennen.

Es spielten: Trefilov/Oehl (0:1), Trefilov (1:1), Oehl (1:2), Trippel (0:1)

 

Die A-Schüler ließen gegen den Tabellenneunten aus Kostheim nichts anbrennen und siegten souverän mit 6:1. Robert Volkmann baute dabei dank zweier Erfolge seine Einzelbilanz auf 15:0 aus. Das Team bleibt somit weiter auf Tuchfühlung zur Tabellenspitze und hat eine Top-4-Platzierung nach der Vorrunde bereits sicher.

Es spielten: Volkmann/Gölz (1:0), Sexauer/Heun (1:0), Volkmann (2:0), Gölz (0:1), Sexauer (1:0), Heun (1:0)

 

Mit dem gleichen Ergebnis schickte die Jugendmannschaft die Mannschaft der TuS Nordenstadt nach Hause. Durch den 6:1-Erfolg verteidigte das Team die Tabellenführung und hat bereits eine Top-3-Platzierung zum Hinrundenende sicher. Am kommenden Wochenende kommt es nun zum Showdown, wenn die Mannschaft zunächst den Tabellenzweiten und Meisterfavoriten Oberzeuzheim und anschließend den Tabellendritten Eschersheim empfängt.

Es spielten: Hatke/Lüßen (1:0), Haas/Lösch (1:0), Haas (2:0), Hatke (0:1), Lüßen (1:0), Lösch (1:0)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0