Fünf Spiele, fünf Siege

Im Erwachsenenbereich standen kurz vor den Herbstferien die Achtelfinalspiele der Pokalwettbewerbe an. Der ersten und zweiten Mannschaft gelang der souveräne Viertelfinaleinzug, gleiches galt für die Fünfte, die sich etwas überraschend im Hornauer Derby gegen die Vierte durchsetzte. Die Jugendmannschaft baute derweil ihre Tabellenführung in der Hessenliga aus, während die B-Schüler einen makellosen Auswärtssieg einfuhren.

Die erste Mannschaft hatte im Pokalspiel gegen den TV Wallau kaum Probleme und setzte sich souverän mit 4:0 durch. Lediglich im Doppel ging es etwas enger zu, doch Rolf Lüßen und Holger Kleipa behielten im fünften Satz mit 11:9 die Oberhand.

Es spielten: Lüßen/Kleipa (1:0), Lüßen (1:0), Kleipa (1:0), Hartleb (1:0).

 

Auch die zweite Mannschaft schaffte den Einzug ins Viertelfinale. Beim VfN Hattersheim war eine geschlossene Mannschaftsleistung die Basis für den letztlich klaren 4:1-Erfolg.

Es spielten: Jung/Hartleb (1:0), Jung (2:0), Hartleb (0:1), Burosch (1:0).

 

Im direkten Duell zwischen vierter und fünfter Mannschaft behielt überraschend die Fünfte die Oberhand. Spielentscheidend war beim knappen 4:3-Erfolg, dass beide Fünfsatzspiele gewonnen wurden.

Es spielten für die Vierte: Elzenheimer-Albers/Hornung (1:0), Elzenheimer-Albers (1:1), Hornung (1:1), Elzenheimer (0:2).

Es spielten für die Fünfte: Haas/Kowalski (0:1), Haas (2:0), Kowalski (1:1), Malis (1:1).

 

Die Jugendmannschaft bleibt auch nach fünf Spielen in der Hessenliga ungeschlagen und steht mit 9:1 Punkten an der Tabellenspitze. Beim 6:3-Erfolg in Niederhofheim waren der starker Doppelstart und die Überlegenheit im hinteren Paarkreuz ausschlaggebend. Erfolgreichster Punktesammler auf Hornauer Seite war Sven mit drei Punktgewinnen, auf Niederhofheimer Seite ragte Alexander Pfuhz mit zwei Siegen im vorderen Paarkreuz heraus. Nach den Herbstferien wartet auf die Mannschaft bereits das nächste Spitzenspiel, wenn es gegen das einzige noch punktverlustfreie Team, die DJK Offenbach, geht.

Es spielten: Lösch/Hatke (1:0), Haas/Lüßen (1:0), Haas (0:2), Lösch (1:1), Lüßen (2:0), Hatke (1:0).

 

Die B-Schüler machten beim TV Lorsbach kurzen Prozess und gönnten den Gastgebern in 45 Minuten nicht einen Satzgewinn und im Schnitt nur 3,22 Punkte pro Satz. Damit bleibt die Mannschaft hinter Wallau auf dem zweiten Tabellenplatz.

Es spielten: Trefilov/Hastrich (1:0), Trefilov (2:0), Hastrich (1:0), Langer (2:0).

Kommentar schreiben

Kommentare: 0