TuS Hornau feiert seine Bezirksmeister

Bei den Nachwuchs-Bezirksmeisterschaften im fernen Ehringshausen (Lahn-Dill-Kreis) feierten Niklas Rode und Tobias Larscheid doppelte Turniersieg.

 

Am Samstag spielte Tobias Larscheid quasi als Aufwärmprogramm für die Sonntagsspiele die Konkurrenz Jungen 18 (ehem. Jugend) und erwischte einen Sahnetag. Nach drei Siegen über allesamt höher platzierte Spieler bei einer durchaus knappen Niederlage gegen den Anspacher David Knopf qualifizierte er sich als sensationeller Gruppenzweiter für das Achtelfinale, in welchem er dem Wiesbadener Verbandsliga (Herren) Spieler Leon Schopf lange einen großen Kampf lieferte, ehe er sich nach vier Sätzen geschlagen geben musste. Beflügelt durch diese Leistung ging er am Sonntag motiviert in die Jungen 15 Konkurrenz (ehem. Schüler A), musste jedoch in der Gruppe eine unerwartete Niederlage gegen Jan Burghardt quittieren. Es reichte nach drei ungefährdeten Siegen für ihn dennoch für die Quali zum Achtelfinale. Hier wehrte er im fünften Satz gegen den Sulzbacher Noppenmann Lukas Christian insgesamt unfassbare 6 Matchbälle (4:10) ab, ehe er in der Verlängerung den Sieg eintüten konnte, welcher gleichbedeutend war mit dem Einzug zu den Hessischen Meisterschaften. Dieser Sieg diente als Brustlöser. So ließ er im Viertelfinale dem Oberjosbacher Gabriel Bolwin beim 3:0 keine Chance, um anschließend den Elzer Montimurro-Brüdern mit 3:1 (Cedric im Halbfinale) und 3:2 (Noel im Finale) das Nachsehen zu geben. Tobias gewinnt damit sein erstes Einzelturnier, der verdiente Lohn für vier Jahre harte Arbeit - herzlichen Glückwunsch! Parallel dazu gewann er zudem die Doppelkonkurrenz mit seinem Niederhofheimer Partner Dominik Schneider - auch dazu herzlichen Glückwunsch!

 

Niklas Rode reiste als Ranglistensieger der Jungen 11 (ehem. Schüler C) nach Ehringshausen und war auch top-gesetzt in dieser Konkurrenz. So gewann er mit lediglich einem Satzverlust gegen Max Lante seine Gruppe und zog nach einem völlig ungefährdeten Sieg gegen Julian Nies ins Viertelfinale ein. Dieses Viertelfinale war für Niklas der Grundstein für den späteren Turniersieg, ging es doch gegen Abdul Malik Sayed Issa in den fünften Satz, in welchem Niklas in den entscheidenden Situationen die Nerven behielt und hauchdünn mit 13:11 als Sieger vom Tisch ging. Nach einem recht souveränen 4-Satz Erfolg im Halbfinale über Moritz Kreutzer ließ er sich im Endspiel auch von Lukas Vatheuer nicht bremsen und gewann sicher mit 3:0 und krönte sich nach dem Ranglistensieg im Sommer nun zum neuen Bezirksmeister - herzlichen Glückwunsch, Niklas! 

 

Außerdem waren noch Niko Gruber und Lorenz Müller bei den Jungen 11 am Start. Niko musste nach 2 ausgesprochen unglücklichen 5-Satz-Niederlagen gegen den späteren Halbfinalisten Moritz Kreutzer und Ari Lennart Zager leider bereits nach der Vorrunde die Segel streichen - wer weiß, wie weit es für ihn bei anderem Ausgang gegangen wäre... Lorenz zog mit 2:1 Siegen als Gruppenzweiter ins Achtelfinale ein. Auch er unterlag allerdings in 3 knappen Sätzen Moritz Kreutzer und verpasste damit knapp die Qualifikation zur Hessischen Meisterschaft. Niko und Lorenz erreichten erfreulicherweise im Doppel das Halbfinale, unterlagen allerdings in einem hochklassigen Marathon-Match Niklas und seinem Neuenhainer Partner Lukas Pertlwieser in fünf Sätzen und belegten damit den 3. Platz. Niklas und Lukas gelang im Endspiel ein ungefährdeter 3:0 Erfolg, durch welchen sie sich den Bezirksmeistertitel sichern konnten. Allen zu ihren Doppel-Ergebnissen herzlichen Glückwunsch!

 

Tobias und Niklas vertreten damit Hornauer Farben bei den Hessischen Meisterschaften im Dezember in Bad Homburg. Bis dahin steht noch intensives Training auf dem Programm...