TuS Hornau IV - Licht und Schatten in der Kreisliga

TuS Hornau IV - Bremthaler TTV

 

Nach den hohen Pleiten gegen die TSG Sulzbach 188 IV (2:9) und Spygg. 07 Hochheim (4:9) gastierte der Tabellenzweite Bremthaler TTV am letzten Freitag bei uns in der Pestalozzischule zum zweiten Heimspiel der Saison. Mit der Aufstellung Hartleb, Burosch, Hörster, Haas, Sexton und Bayer ging man als vermeidlicher Außenseiter in die Doppel und gestaltete diese aber erfreulich positiv mit 2:1. Unser Spitzendoppel Jens und Buri dominierten ihre Gegner Martin/Niederee recht deutlich mit 3:1. Für Björn und Stevie gab es gegen das Bremthaler Spitzendoppel Berghaus/Malikic mit 0:3 leider nichts zu holen. In einem wechselhaften Spiel setzten sich Björn S und Cornelius mit 3:2 letztendlich verdient gegen Farhangyar/Baffoun durch.

 

In den Einzeln setzte Jens gegen Martin gleich ein Ausrufezeichen und drehte ein 0:2 zu einem 3:2 Sieg. Als dann auch noch Buri gegen den Bremthaler Spitzenmann Berghaus mit 3:1 gewann wuchs der Glaube an eine mögliche Überraschung.  Björn H wehrte sich gegen den favorisierten Niederee mit allen Mitteln, konnte jedoch leider zwei 10:7 Führungen nicht vollenden und verlor trotz Saisonbestleistung mit 1:3.

 

Mit geschickten Aufschlagspiel konnte sich Cornelius seinen Gegner Malikic zu recht legen und gewann mit 3:1 zum 5:2. Im hinteren Paarkreuz brauchte Björn gegen Baffoun zu lange, um in sein Spiel zu finden und konnte einen 0:2 Rückstand nicht mehr drehen 1:3. Stevie holte in einem ausgeglichenen Spiel mit 3:1 den sechsten Punkt gegen Farhangyar zwischenzeitlichen 6:3 Führung. Spätestens jetzt waren alle Hornauer auf einen Überraschungssieg heiß.

 

In der zweiten Runde baute Jens mit einem weiteren 3:2 Sieg gegen Berghaus die Führung wieder aus. Bremthal kämpfte sich jedoch mit drei 3:0 Siegen gegen Buri, Björn und Cornelius noch einmal auf 7:6 heran. Im hinteren Paarkreuz bewiesen Björn und Stevie jedoch die besseren Nerven und vollendeten zum verdienten Hornauer Sieg.

 

 

Endstand 9:6

 

TuS Hornau – Neuenhainer TTV 1955 III

Einen schwarzen Montag erwischte Hornau 4 dagegen in Neuenhain. Der Konkurrent im Abstiegskampf stellt für dieses wichtige Spiel ihre beste Aufstellung der Saison und überzeugten im Gegensatz zu uns auf ganzer Linie. Mit 0:3 verpatzen die Hornauer ihren Start kolossal. Dabei konnten Jens und Buri eine 2:0 Satzführung nicht nach Hause bringen und Björn und Cornelius vergeigten parallel eine 7:4 Punkteführung im fünften Satz. In den Einzeln steuerten lediglich Johannes Klauser, extra für dieses Spiel aus der Babypause geholt, und Buri einen Punkt zur letztendlichen 2:9 Niederlage bei. In der recht ausgeglichenen Kreisliga bleibt es also weiterhin spannend.